Es war nicht mein erstes Mal in Bangkok, doch kein anderes Mal ist mir so sehr aufgefallen, um was es in dieser Stadt hauptsächlich geht:

SHOPPEN und ESSEN

Aber zu erst einmal ein paar kleine Tipps:

Die günstigsten Verkehrsmittel in Bangkok sind Taxis (NUR MIT TAXOMETER), das Publicboat (rund 15 Baht für eine Fahrt durch die Stadt), die Metro und der Bus (letzteres ist etwas kompliziert zu verstehen). Wenn ihr in ein Taxi steigt, lasst euch auf keinen Fall auf einen Fixpreis ein, hier werdet ihr sicher abgezockt. Tuk Tuks sind zwar Kult in Bangkok, jedoch eine der teuersten Fortbewegungsmittel!

Shopping:

In Bangkok ist für jeden Gelbeutel etwas zu finden. Die meisten Malls sind über den Skywalk miteinander verbunden. Diese Einkaufszentren liegen mitten im Zentrum Bangkoks. Ich habe euch nun einige der Einkaufszentren herausgepickt und nach Preisen sortiert 😀

Günstig: Platinum Mall

Mein absoluter Favorit war die Platinum Mall. Nicht nur weil es hier ziemlich günstig ist, sondern weil es hier drei getrennten Gebäuden mit jeweils drei bis vier Stockwerken Frauenkleidung gibt. Richtig gehört! Drei bis Vier STOCKWERKE PRO GEBÄUDE. Ein Traum für alle shoppingbegeisterten Damen und der Albtraum jeden Freundes. Doch auch diese kommen hier auf ihre Kosten. So befinden sich mehrere Stockwerke mit Herrenbekleidung und ein Foodcourt in den Gebäuden.

Günstig bis Mittelpreis: Das MBK

Das „Eins-für-Alles“! Hier gibt es so gut wie alles zu finden, Elektronik, Kleidung, Mitbringsel, Schuhe,… eben alles was das Herz begehrt. hier heißt es vor allem eins: verhandeln! So gut wie alles in diesem Einkaufszentrum kann verhandelt werden. Wer in die oberen Stockwerke geht und bis in den letzten Winkel läuft, hat gute Chancen das ein oder andere Schnäppchen zu schießen. Denn hier verirren sich nicht zu viele Kunden her.

Central World – für jeden etwas

Im Central World ist für jeden etwas zu finden. Dieses ist vergleichbar mit einem Einkaufzentrum bei uns in Deutschland, ist jedoch um einiges größer. Ich würde sogar behaupten, dass das Central World das größte Einkaufszentrum ist in dem ich jemals war. Wer hungrig ist und nach etwas zu essen sucht, sollte daher etwas Zeit mitbringen. Unzählige Restaurant reihen sich aneinander. So suchten wir circa eine Stunde nach einem passenden.

Siam Center – High class

Das Siam Center ist alleine schon wegen der verrückten Läden und der lauten Musik einen Besuch wert. Hier sind vorallem teure und ausgefallene Geschäfte zu finden. In den oberen Stockwerken befinden sich zusätzlich einige Pop-Up Stores, die Fairtrade Produkte verkaufen.

Noch viele weitere Malls sind in Bangkok zu finden. Darunter beispielsweise das Terminal21, welches durch seine kleinen Handmade Gässchen lockt oder the EmQuartier, für den großen Geldbeutel. Lauft einfach herum und schaut, welches Einkaufszentrum euch am besten gefällt.

Essen:

In so ziemlich jeder Mall ist ein Foodcort zu finden. Diese sind meist über ein Kartensystem nutzbar. Ihr holt euch eine Karte, ladet einen Betrag darauf und nutzt diese. Anschließend lasst ihr euch den Restbetrag auszahlen. Einer unserer lieblings Foodcorts war das Terminal21. Die Auswahl ist groß und das Essen günstig und gut. Meine Favoriten in Thailand sind das Thai Basil Chicken und das Red Curry-lecker!

Doch nicht nur die Foodcorts sind einen Besuch wert. Unzählige Restaurants und Streetfood Märkte warten auf euch. Fazit nach meinem Bangkok Aufenthalt: pleite und wohlgenährt!